Minis & Maxis

Wurmbrandgasse 12

1220 Wien

+43 660/29 953 75

  

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 07:30 - 16:30 Uhr

 

Abholzeit flexibel: 12:00 - 16:30

Schließzeiten an Feiertagen richten sich nach dem Kalenderjahr, wobei an Freitag bzw. Montag Fenstertagen geschlossen ist.

26..10./1.11.

Weihnachtsschließung vom 23.12.2019 bis 6.1.2020

13.04./1.5./21.5.+22.5.

1.6./11.+12.6. 20.+21.6/15.+16.8.

24.8.-28.8.

Planungs.-u.Grundreinigungswoche.

 

Mit Herz, Hand und Verstand!
Mit Herz, Hand und Verstand!

Jahresthema 2019 /2020                                                                         " Wir Maxi´s im Märchenwald "... bei den Maxis                                         "Fitte Kids " .... bei den Minis

Die Frage nach dem Was,Wie und Warum bilden die drei wichtigsten Säulen für jedes unserer Themen.

 

Daraus ergeben sich einige Schwerpunkte, welche wir im Laufe des Kindergruppenjahres verfolgen möchten.

Naturwissenschaftliches Denken und Handeln beginnt nicht erst in der Schule.Beides steht in Verbindung mit den alltäglichen Erfahrungen,Interessen und Wahrnehmungen des Kindes,die es verstehen,denen es nachgehen und die es einordnen will. Dazu zählt, dass die Kinder über Vorgänge des Entstehens und Werdens neue Orte, Dinge und Projekte Bescheid wissen.

 

Man kann Forschungsprozesse als Dreischritt beschreiben,denn für große wie kleine Forscher gilt,auf dem Spielplatz wie im Universitätslabor : Sehen-Staunen-Ausprobieren.

Ein Forscher nimmt ein Phänomen wahr (Sehen),das sein Interesse weckt (Staunen)und ihn dazu treibt,es zu erforschen (Ausprobieren),bis er weiß,was dahintersteckt.

 

Diese wichtigen Schwerpunkte wollen wir gemeinsam mit Liedern, Gesprächen, Geschichten, Gedichten,kreativem Gestalten und natürlich dem aktiven Handeln erfüllen.

 

Was sollen die Kinder lernen?

 

  • Erwerb sozialer Kompetenzen und der Ausarbeitung allgemeiner Regeln für den Gruppenverband in und außerhalb der Räumlichkeiten ( z.B...Ich höre dem anderen zu!)
  • Kennenlernen verschiedener Formen der Zusammenarbeit
  • Toleranz,Akzeptanz und Respekt gegenüber allem und jedem 
  • das Projekt soll den Kindern helfen, zunächst mit sich selbst achtsam und respektvoller umzugehen (ICH), um es dann auch mit anderen zu tun (DU).
  • die Kinder lernen den Kindergruppenalltag miteinander zu gestalten (WIR)

Durch entsprechende Angebote sollen die Kinder lernen mit Gefühlen wie Angst, Wut, Trauer oder Freude umzugehen (Gefühle erkennen und benennen)

 

  • anregen über eigene Gefühle zu sprechen und die Gefühle anderer Kinder zu achten;
  • Kinder in ihrem Selbstwertgefühl zu stärken;
  • eigene Stärken und Schwächen erkennen;
  • Konflikte verbal lösen

  

ICH – positive Ich-Erfahrungen sammeln, Selbstbewusstsein stärken

 

DU – andere wahrnehmen und sich auf andere einlassen

 

WIR – positive Wir-Erfahrungen durch kooperative Spiele

...auch in unserer Werkstatt

Zielstellungen unserer pädagogischen Arbeit zu dieser Thematik von September 2015 bis August 2016  ist, die Kinder in den folgenden Bereichen zu fördern und zu unterstützen:

 

  • Achtung der Würde der Menschen und der Umwelt
  • Soziale Fähigkeiten
  • Erwerb von Regeln für das Zusammenleben in der Gruppe und dem Leben in der Natur
  • einüben von Regeln für das Zusammenleben in der Gruppe und der Natur
  • Bereitschaft zum sozialen Leben
  • Bereitschaft und Fähigkeit zum gemeinsamen Handeln

 

Durch Einsatz von Interaktionsspielen und den verschiedenen Projekten werden die Kinder in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert und unterstützt.

 

Ziele: Sie fördern Kontakt, Kommunikation, Kooperation, Wahrnehmung, Vertrauen, Rückmeldung und Angstabbau.

Bildungsbereiche - Umsetzung

 1.Körper, Bewegung, Gesundheit

 

  • Vertrauens.-u. Partnerspiele
  • Regeln der Freundschaft
  • Bewegungsspiele
  • Geschichten über Gefühle
  • Gemeinschaftsaktionen
  • Traumgeschichten und Phantasiereisen

2.Sprache

 

  • Spiele, Fingerspiele
  • Bücher
  • Körperschema erstellen und benennen,wo spüre ich Wut, Freude, Angst…
  • Gefühle benennen und darüber sprechen
  • Frustkorb (da stecken wir alles rein, was uns stört, ärgert, was wir loswerden wollen…)

3.Musik

 

  • Bewegungslieder
  • Freundschaftslieder
  • Lieder im Jahreskreis
  • Geburtstag,Ostern,St.Martin,Nikolo,
  • Advent,Weihnachten....
  • selbstständiges musizieren

 

4.Darstellen und Gestalten

 

  • Wut-Ball herstellen
  • Gefühle pantomimisch darstellen und erkennen
  • Portrait von sich selbst und von anderen malen
  • Wutmalerei
  • Rollenspiel
  • Stärkebaum gestalten

5.Mathematik und Naturwissenschaften

 

  • Kann man Stärke – Kraft messen? - Experiment : Gewicht heben, wiegen
  • Abzählreime
  • Konstruktionsspiele
  • Farb.,Form.-u.Legespiele
  • Zuordnungsspiele
  • experimentieren mit Naturmaterial

 

6.soziales Leben

 

  • Patenschaften von jüngeren Kindern übernehmen
  • Kooperations- u. Vertrauensspiele
  • Streittisch
  • Kinder stellen ihre eigenen Regeln auf (Kinderparlament)
  • gemeinsames essen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Trägerverein Kindergruppen Mete